Steh auf und nimm dein Leben selbst in die Hand

Mach den Rest deines Lebens zu den besten Jahren deines Lebens!

Ich habe beschlossen, den Rest meines Lebens zu den besten Jahren meines Lebens zu machen!

Dieser Spruch sprang mich heute Morgen regelrecht an, wie ein wildes Raubtier, so aus dem Versteck heraus, lautlos und überwältigend. Wie oft habe ich diese Zeilen schon gelesen. Den Sinn habe ich natürlich begriffen – verstandesgemäß – doch berührt, ich meine im Herzen, haben sie mich bisher nie.

Das war heute plötzlich anders. Es fiel mir wie Schuppen von den Augen.
Ich will aus dem Rest meines Lebens die besten Jahren meines Lebens machen! 

Natürlich werden die Oberschlauen jetzt sagen: Das ist doch klar. Doch mal ganz ehrlich: wie viele von uns leben in einem Hamsterrad, bringen sich in Situationen, in den wir nicht mehr wir selber sind, uns an den Rand von Gesundheit, Existenz und Partnerschaft bringen.

In den letzten Monaten durchlebte ich ziemliche Höhen und Tiefen – mehr Tiefen, um ehrlich zu sein. Zum Glück standen mir eine Menge wohlwollender Menschen zur Seite, die mich geduldig begleiteten. Eine alte Dame sagte am Anfang des Jahres zu mir: „Jeder hat eine Zeit, in der er sich häutet und herausfinden darf, wer er wirklich ist. Manche nutzen diese Chance, die meisten bleiben in ihrem Hamsterrad stecken. Sie sind jetzt in dieser Phase!“

Damals konnte ich noch nicht viel damit anfangen, heute weiß ich, was sie damit meinte.

Es bedeutet, eine Kurskorrektur im Leben vorzunehmen. Aus der sogenannten Komfortzone aufzutauchen, sich kennenzulernen, zu reflektieren. Freier werden. Gaben erkennen, wenn man sich in die Augen schauen kann und sagt: Ja, das bin ich! Mit meinen Stärken, meinen Schwächen, meinen Vorzügen und Nachteilen.

Jeder von uns ist einzigartig. Jeder hat das Recht, sein Leben so zu leben, wie er es für richtig hält. In unseren Gefilden, wohlgemerkt. Sind wir dankbar dafür, dass es uns so gut geht? Dass wir immer wieder die Möglichkeit haben, neue Wege zu erkunden? Unsere Meinung frei zu äußern, ein Dach über dem Kopf zu haben, Liebe zu geben und zu empfangen? Frei zu sein?

Dies sind alles Geschenke, die uns umgeben. Warum also diese ständige Angst, die uns krank macht?

Ich werde bald ein halbes Jahrhundert alt und habe Unmengen schöner Momente erlebt. Doch hindert es mich daran, mich weiter zu entwickeln? Bin ich zu alt dafür? Weil irgendwann einmal die Rente ins Haus steht? NEIN!

JETZT ERST RECHT!

Ich habe beschlossen, den Rest meines Lebens zu den besten Jahren meines Lebens zu machen.
Wie sieht es mit dir aus?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



*